Der geplante Reiseverlauf 

 

Fotos zum Vergrößern anklicken!

1. Tag (Samstag): Einschiffen auf Mahe – Fahrt nach Praslin

Gegen 10.30h schiffen Sie sich am InterIsland Kai der Insel Mahe auf Ihrer Yacht ein und beziehen Ihre Kabine. Nach der Begrüßung durch den Kapitän legt die Yacht gegen 12.00h ab und Sie beginnen Ihre Seereise durch den Archipel der Inneren Seychellen.

Heute reisen Sie von der Hauptinsel Mahe bis in die Gewässer der zweitgrößten Insel Praslin, wo Sie am Nachmittag nahe der vorgelagerten Insel Round Island Ihren heutigen Ankerplatz erreichen. Hier haben Sie Gelegenheit für ein erstes Bad oder einen Schnorchelausflug im warmen und kristallklaren Wasser des Indischen Ozeans. Am Abend lernen Sie bei einem Willkommens-Barbecue die Mitreisenden und die Mannschaft "offiziell" kennen und können erstmals die Köstlichkeiten der kreolischen Küche genießen.

 

2. Tag (Sonntag): Praslin- Exkursion in Valle de Mai

Nach kurzer Fahrt erreicht die Yacht am Morgen die Küste von Praslin. Hier steht heute eine Exkursion in den Nationalpark Vallee del Mai auf dem Programm. Im Kern dieses Schutzgebietes  („Weltnaturerbe“)  findet sich der größte Bestand der gewaltigen „Coco de Mer“ Palmen, die von Natur aus nur auf dieser und der benachbarten Insel Curieuse vorkommen. Die gewaltigen Früchte der Palme - die kostbaren Meeres-Kokosnüsse - reifen acht Jahre lang an den weiblichen Bäumen zu den größten Samen der Erde. In dem tiefschattigen, zauberhaften Wald gedeihen zudem weitere 5 endemische (nur auf diesen Inseln vorkommende) Palmenarten und mit Glück sieht man auch einen "Schwarzen Papagei", eine Vogelart, die ebenfalls nur hier vorkommt. Nach einer geführten Wanderung durch das Schutzgebiet reisen Sie anschließend an die Cote de Or, einem der schönsten Strände der Insel, und können sich hier mit einem Bad abkühlen. Nach der Rückehr an Bord haben Sie weitere Gelegenheit zu schwimmen und zu schnorcheln und Sie können bei einem "Sundowner" einen der traumhaften Sonnenuntergänge der Seychellen erleben.

 

3. Tag: La Digue    

Am Morgen Überfahrt nach La Digue – der viertgrößten Insel der Seychellen und vielleicht die Seychellen Insel schlechthin. Sie haben Zeit und Muße diese wunderschöne Insel zu erkunden. Am besten mit dem Fahrrad, ganz entspannt und ungestört. Autos gibt es insgesamt nur etwa 15 – 20 auf dieser Insel, zumeist Taxis und Transporter. Alternativ können Sie auch in traditionellen Ochsenkarren oder zu Fuß durch den kleinen Hafenort streifen. La Digue bietet einige spektakulär schöne Strände (darunter die berühmte "Anse Sours d´ Argent"), einen urwaldbedeckten Höhenzug (wo Sie mit etwas Glück dem nur hier vorkommenden Paradies-Fliegenschnäpper begegnen, einem der seltensten Vögel der Erde) und vor allem eine wunderbar relaxte Atmosphäre. Genießen Sie einen Tag auf dieser paradiesisch schönen Insel.       

 

4. Tag: Grande Soeur und Coco Island

Heute besuchen Sie zunächst die Insel Grande Soeur, die größere der beiden Soeur („Schwestern“) Inseln. Sie haben Gelegenheit, die unbewohnte Insel zu erkunden und an den herrlichen Stränden ein Bad zu nehmen. Am Nachmittag steht ein Besuch einer noch kleineren Insel auf dem Programm – Coco Island – eines der kleinsten Granit-Eilande der Seychellen. Zwischen riesigen Granitblöcken gedeiht auf der winzigen Insel ein kleiner Hain von Kokospalmen. Anlandungen sind hier nicht erlaubt – aber wann bietet sich schon einmal Gelegenheit, eine ganze Insel zu umschnorcheln? Sie werden aus dem Staunen nicht herauskommen: skurile Korallenskulpturen, farbenprächtige Fische verschiedenster Arten und Meeresschildköten begleiten Ihre Erkundung in den warmen Fluten.

 

5. Tag (Mittwoch): Aride Island

Heute reisen Sie zu einer abgelegensten Insel der Inneren Seychellen, der Vogelinsel Aride.

Die gesamte Insel ist Naturschutzgebiet und nur einige Biologen und Naturschützer leben hier. Aride konnte bis heute frei gehalten werden von Säugetieren (vor allem Ratten), die erst zusammen mit den menschlichen Entdeckern auf die Seychellen kamen. Die auf Aride brütenden Seevögel tun dies bis heute ohne Scheu und direkt auf dem Boden. Rußseeschwalben und die eleganten Tropikvögel finden hier einen wichtigen Brutplatz und vom höchsten Felsen der Insel lassen sich häufig Fregattvögel in großer Zahl beobachten.

 

6. Tag (Donnerstag): Curieuse

In Nachbarschaft der Insel Praslin liegt die unbewohnte Insel Curieuse. Früher gab es hier eine kleine Siedlung – bewohnt von an Lepra erkrankten Menschen, die hier isoliert Ihr Dasein fristeten. Heute ist die Insel unbewohnt von Menschen und beheimatet eine große Population von Riesenschildkröten, die keinerlei Scheu vor Besuchern haben. Sie können die Insel auf eigene Faust durchstreifen und sollten hier insbesondere die ausgedehnten Mangrovenwälder besuchen. Von einem schönen Pfad können Sie zwischen den bizarren Wurzelwerken der Mangroven im seichten Wasser ein reiches Tierleben beobachten – achten Sie besonders auf Schlammspringer, Fische, die das Wasser verlassen und auf ihren Vorderflossen über den feuchten Boden kriechen. An einem der Strände der Insel hat die Mannschaft inzwischen schon ein Barbecue vorbereitet – hier können Sie einmal mehr die kreolische Küche genießen. Und anschließend am Strand entspannen oder schwimmen und schnorcheln.

 

7. Tag (Freitag): Rückreise nach Mahe

Nach dem Frühstück treten Sie heute die Rückfahrt nach Mahe an. Sie segeln vor der Kulisse der verschiedenen Inseln von Praslin nach Mahe. Bei der Ile Seche haben Sie noch einmal Gelegenheit zu schwimmen und zu schnorcheln. Und genießen dann ein letztes Farewell- Barbecue. Am Abend ankert das Schiff im St. Anne Marine Park.  

 

8. Tag (Samstag): Ausschiffung auf Mahe

Am frühen Morgen erreicht das Schiff den Hafen von Mahe und es heißt Abschied nehmen von Mannschaft und Schiff. Gegen 8.30h erfolgt die Ausschiffung am Inter Island Kai im Hafen von Viktoria auf Mahe.

Von hier können Sie mit einem kurzen Transfer den internationalen Flughafen von Mahe erreichen oder einen Anschlußaufenthalt in einem Hotel antreten.