Der geplante Reiseverlauf der Naturkreuzfahrt  

Anmerkungen:

Hier wiedergegeben finden Sie den normalen Ablauf der fünftägigen Kreuzfahrt (Montag - Freitag) mit der MANATEE AMAZON EXPLORER. Das komplette achttägige Programm (Freitag bis Freitag) sowie ein viertägiges Kurzprogramm (Freitag bis Montag) bieten wir Ihnen auf Wunsch auch gerne an.

Wie bei allen Naturkreuzfahrten hat der dargestellte Reiseverlauf beispielhaften Charakter. Entsprechend der jeweiligen Wetterbedingungen können Aktivitäten und die Reihenfolge der Exkursionen geändert werden, um Ihnen ein optimales Naturerlebnis zu ermöglichen.

 

Bilder zum Vergrößern anklicken!

1.Tag (Montag): Quito – Coca – Transfer zum Schiff – Exkursion in den Yasuni Nationalpark

Morgens fliegen Sie von Quito nach Francisco de Orellana („Coca“). Der Ort Francisco de Orellana liegt am breit und ruhig dahin strömenden Rio Napo – über den hier eine letzte Brücke führt. Flussabwärts lässt sich der Rio Napo und (nach dessen Einmündung) der Amazonas bis zum Atlantik nur noch per Fähre überqueren.

Am Kai von „Coca“ beginnt Ihre spannende Reise in den Amazonas Urwald nun wirklich. Sie besteigen ein motorisiertes Kanu, auf dem Sie etwa 2 Stunden auf dem Rio Napo stromabwärts reisen. Schließlich erreichen Sie Ihr Expeditionsschiff MANTEE AMAZON EXLORER und beziehen Ihre Kabine. Die MANATEE startet dann die Reise auf dem Rio Napo weiter flussabwärts. Heutiges Ziel ist die Einmündung des Rio Tiputini. Auf diesem Nebenfluss unternehmen Sie am Nachmittag eine erste Kanuexkursion und erkunden die beindruckenden Urwälder des riesigen Yasuni Nationalparks.   

 

2. Tag (Dienstag): Cuyabeno Wildreservat und Yasuni Nationalpark

Bei einer ersten Exkursion am Morgen erkunden Sie einen der ursprünglichsten Flüsse Ekuadors, den Lagarto Cocha Fluß. Dieser Schwarzwasser-Fluss ist Lebensraum für so seltene Tiere wie "Pinkfarbene Süßwasserdelfine" und Manatees (Seekühe). Schwarze Kaimane und Süßwasserschildkröten sind weitere Bewohner der Wasserflächen und in den Uferbäumen lassen sich häufig Rote Brüllaffen, Faultiere und die urzeitlich wirkenden Hoatzin Vögel beobachten.

Der Nachmittag führt Sie erneut in den Yasuni Nationalpark, wo Sie die Lagune Jatun Cocha besuchen und (mit etwas Glück) Riesenotter beobachten können.

 

3.Tag (Mittwoch): Besuch eines Kichwa Dorfes

Heute Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zu einer Siedlung der Kichwa Indianer und besuchen die Schule des Dorfes. Bei diesem Besuch bekommen Sie einen Eindruck vom Leben der Bewohner dieser abgeschiedenen Urwaldwelt und erfahren Wissenswertes über die Kultur und Geschichte der Kichwa-Indianer.

Am Nachmittag können Sie sich an Bord entspannen und die Fahrt auf dem Rio Napo genießen. Sie können den Vorträgen der begleitenden Naturführer (z.B. zur Artenvielfalt Amazoniens) lauschen, sich unter Anleitung an der Herstellung von Gebrauchsgegenständen aus Pflanzenfasern versuchen oder sich vom Chefkoch in die Feinheiten der ecuadorianischen Küche einweisen lassen. Für den Abend ist noch eine Exkursion in den Uferwald geplant.

 

4.Tag (Donnerstag): Papageien Lecke und das Biologische Reservat Limoncocha

Am Morgen besuchen Sie heute eine "Papageien Lecke". Hierbei handelt es sich um einen Steilhang am Flussufer, der regelmäßig von verschiedenen Papageienarten aufgesucht wird. Die Vögel fressen hier die an Mineralien reiche Erde und decken damit ihren Bedarf an Salzen. Aus einer überdachten Beobachtungshütte lassen sich die bunten Vogelschwärme gut beobachten – ein wirklich tolles Naturerlebnis.

Am Nachmittag besuchen Sie das Limoncocha Bioreservat mit der namengebenden Lagune. Der See ist bekannt für seine große Vielfalt an Vogelarten. Sie genießen einen abendlichen Kanuausflug, um Tiere zu beobachten und das Lichtspiel der Dämmerung im Urwald zu genießen. Nach Einbruch der Dunkelheit begeben Sie sich auf die Suche nach Schwarzen Kaimanen, die im Licht einer Taschenlampe an ihren hellleuchtenden Augen gut zu entdecken sind.

 

5.Tag (Freitag): Ausschiffen – Rückfahrt nach Coca – Flug nach Quito

Heute endet Ihre Naturkreuzfahrt auf der MANATEE. Am Morgen schiffen Sie aus und fahren mit dem Motorkanu flussauf zurück nach Francisco de Orellana (Coca) und fliegen von dort aus wieder zurück nach Quito.