Der geplante Reiseverlauf   

 

Fotos zum Vergrößern bitte anklicken!

1. Tag (Freitag): Anreise nach Ecuador

Ihre Anreise beginnt mit einem Flug ab einem Flughafen in Deutschland (Österreich oder  Schweiz) nach Ecuador.
Schon während des Anfluges auf Quito, der Hauptstadt Ecuadors, bietet sich Ihnen ein einmaliges Panorama mit Blicken auf die Vulkane Cotopaxi, Pichincha, Antizana und Cayambe. Quito ist eine Stadt der Gegensätze, in der Moderne auf Vergangenheit trifft. Auf dem Weg vom Flughafen zu Ihrem Hotel bekommen Sie einen ersten Eindruck von diesen Gegensätzen.

Übernachtung: Hotel Fuente de Piedra*** (Standard), Hotel Alameda Mercure**** (Superior)

Inkludierte Mahlzeiten: -

 
2. Tag (Samstag):  Quito (Altstadt, Äquatormonument)

Am Morgen starten Sie zu Ihrer geführten Rundreise und erkunden zunächst die Hauptstadt des Landes. Sie erkunden zunächst die historische Altstadt Quitos und besuchen verschiedene „Plazas“, die von liebevoll restaurierten kolonialen Gebäuden, Palästen und Kirchen umgeben sind. Vom Panecillo-Hügel, auf dem die „Virgen de Quito“ über die Stadt wacht, genießen Sie einen weiten Blick über die Dächer der 1978 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärten Altstadt.
Anschließend Fahrt zur „Mitte der Welt“. Das etwa 25 Kilometer nördlich von Quito gelegene 30 Meter hohe Monument erinnert an die spanisch-französische Vermessungs-Expedition von 1736-1744, bei der die Äquatorlinie festgelegt wurde. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Quito in Ihr Hotel zurück.

Übernachtung: Hotel Fuente de Piedra*** (Standard), Hotel Alameda Mercure**** (Superior)

Inkludierte Mahlzeit: Frühstück

 

3. Tag (Sonntag):  Markt in Pujilí – Lagune Quilotoa

Heute reisen Sie in eine der landschaftlich schönsten Regionen Ecuadors. Zunächst können Sie den Indio-Markt in Pujilí besuchen. Anschließend fahren dann via Zumbahua zur Kraterlagune von Quilotoa. Bei Sonnenschein schimmert das Wasser in leuchtenden Blautönen und bei klarer Sicht bietet sich ein toller Ausblick über die Lagune und das Bergland bis zu den schneebedeckten Vulkangipfeln. Erkunden Sie eine der schönsten Lagunen Ecuadors während einer kleinen Wanderung. Anschließend Weiterfahrt zu Ihrer Unterkunft Hacienda La Cienega, wo Sie heute übernachten.

Übernachtung: Hacienda la Cienega*** (Standard-Zimmer bzw. Suite)

Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen

 

4. Tag (Montag): Rosen und der Vulkan Cotopaxi

Am Morgen Fahrt zum Cotopaxi Nationalpark. Sie erfahren Wissenswertes über Flora und Fauna und zur Eruptionsgeschichte des Cotopaxi - einem der höchsten und aktivsten Vulkane der Erde. Bei einem Spaziergang auf der Hochebene und erleben die typische Hochgebirgsvegetation des Paramo. Anschließend besuchen Sie eine Rosenfarm. Während eines Spaziergangs erfahren Sie, wie eines der schönsten Exportgüter Ecuadors angebaut wird.
Am Nachmittag fahren Sie weiter zu Ihrem nächsten Ziel Baños, welches für seine Thermalbäder und das milde Klima bekannt ist. 

Übernachtung: Hotel Floresta*** (Standard), Hotel Luna Runtun**** (Superior)

Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen (Standard) bzw. Frühstück, Mittagessen und Abendessen (Superior)

 

5. Tag (Dienstag): Banos - Route der Wasserfälle – Riobamba

Am Morgen unternehmen Sie zunächst einen Spaziergang durch die kleinen Straßen von Baños. Anschließend Weiterfahrt entlang der zahlreichen Wasserfälle das Pastaza Tals hinunter zum größten Wasserfall Ecuadors, dem "Paillon del Diablo". Eine kleine Wanderung bringt Sie näher an den gewaltigen Wasserfall heran. Am Nachmittag Weiterfahrt auf der berühmte Panamericana nach Riobamba. Umgeben von den Vulkanen Chimborazo, Carihuayrazo, Altar und Tungurahua bietet sich hier ein tolles Bergpanorama und mit etwas Glück bekommen Sie die scheuen Vicunas zu sehen. Weiterfahrt nach Riobamaba, wo Sie heute übernachten.

Übernachtung: Hotel Mansion Santa Isabella*** (Standard), Hacienda Abraspungo**** (Superior)

 

Inkludierte Mahlzeit: Frühstück  

 

6.Tag (Mittwoch): Zugfahrt Teufelsnase - Ingapirca - Cuenca

Früh am Morgen fahren Sie zum südlich von Riobamba gelegenen kleinen Ort Alausí. Hier findet sich die Bahnstation, von dem der Zug in Richtung Teufelsnase startet. 1902 wurde diese Bahnstrecke fertiggestellt; sie ist bis heute die steilste Eisenbahnstrecke und eine technische Meisterleistung. Die Teufelsnase, um deren Namensgebung sich verschiedene Legenden ranken, ist der komplizierteste Abschnitt der Strecke; über 100 Höhenmeter werden hier in Zick-Zack Fahrt bewältigt. Anschließend setzen Sie Ihre Fahrt Richtung Süden fort. Unterwegs besuchen Sie Ingapirca – mit den am besten erhaltenen Inka Ruinen Ecuadors. Die Tempel hier wurden von den Inkas zwischen 1450-1480 errichtet - auf den Ruinen einer noch älteren Gedenkstätte. Am Abend erreichen Sie das heutige Ziel Cuenca.

Übernachtung: Hotel Casa del Aguila*** (Standard), Hotel Santa Lucia**** (Superior)

Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Box Lunch 

 

7.Tag (Donnerstag): Cuenca

Sie erkunden heute Cuenca, eine der schönsten kolonialen Städte in ganz Südamerika. Sie spazieren entlang schöner Kirchen und gewaltiger Kathedralen, verweilen ein wenig auf gemütlichen Plätzen und bewundern die liebevoll restaurierten Gassen und kolonialen Häuser. In vielen familiengeführten Manufakturen wird kunstvoller Gold- und Silberschmuck hergestellt sowie der Panamahut, dessen Name ein wenig in die Irre führt, da sein Ursprungsland Ecuador ist. Sie besuchen eine typische Werkstatt und erfahren hier alles über die Herstellung und Geschichte eines der berühmtesten Hüte der Welt.
Den Nachmittag und Abend können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten.

Übernachtung: Hotel Casa del Aguila*** (Standard), Hotel Santa Lucia**** (Superior)

Inkludierte Mahlzeit: Frühstück 

 

8.Tag (Freitag): Cajas Nationalpark- Fahrt zur Küste - Guayaquil

Am Morgen starten Sie zu Ihrer Fahrt zur ecuadorianischen Küste. Hierbei durchqueren Sie zunächst den Cajas Nationalpark - mit einer wunderschönen Gebirgslandschaft. Über 200 Seen sind wie "blaue Augen" in die größtenteil über der Baumgrenze gelegene Berglandschaft eingestreut. Nachem Sie den letzten Pass der westlichen Andenkette gekreuzt haben, geht es hinab an die Pazifikküste. Sie durchqueren dabei eine Vielzahl von Vegetationzonen bevor Sie schließlich das tropische Küstengebiet erreichen. Die Route führt entlang von Plantagen mit Kakao-, Bananen- und Ananaspflanzen, gefluteten Reisfeldern und Zuckerrohrfeldern. Schließlich erreichen Sie Guayaquil am Rio Guayas, dem breitesten Fluss der pazifischen Seite Südamerikas. Nachdem Sie Ihr Zimmer in Ihrer heutigen Unterkunft bezogen haben, erkunden Sie am Nachmittag bei einem Stadtrundgang die bevölkerungsreichste Stadt Ecuadors. Im Parque Seminario treffen Sie auf zahlreiche Landleguane, die sich hier auf den Wegen, den Grünflächen und in den Bäumen tummeln. Vorbei an der Kathedrale geht es dann zum Malecon 2000, der bekannten Uferpromenade. 

Übernachtung: Grand Hotel Guayaquil*** (Standard), Hotel Hampton Inn**** (Superior)

Inkludierte Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen

 

9. Tag (Samstag): Rückreise (oder Galapagos - Anschlußprogramm)

Nach dem Frühstück und rechtzeitig zu Ihrem Rückflug bringen wir Sie zum Flughafen von Guayaquil, von dem Sie die Heimreise antreten können.

Alternativ können Sie von hier den Flug zu den Galapagos Inseln antreten.

Inkludierte Mahlzeit: Frühstück