Der geplante Reiseverlauf 

 

Tag 1: Kangerlussuaq – Nuuk, Grönland

Individuelle Fluganreise nach Kangerlussuaq (gerne buchen wir für Sie auch das komplette An/- und Abreiseprogramm).
Von hier aus fliegen Sie weiter mit anderen Mitreisenden nach Nuuk (inkludiert). Die lebendige Hauptstadt Grönlands ist  von einer großartigen Landschaft umgeben. Hier treffen alte Traditionen auf modernen Wandel. Modegeschäfte und Kulturzentrum stellen das moderne Grönland da – der pittoreske alte Hafen aber zeugt von einer langen Geschichte. Nuuk wurde vom dänischen Missionar Hans Egede in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gegründet. Transfer vom Flughafen zum Schiff und am Nachmittag Einschiffung auf die SEA SPIRIT.
Das arktische Erlebnis kann beginnen!

 

Tag 2-8: Die Westküste und Disko Bucht

Die kommenden Tage werden von den aktuellen Eis/- und Wetterverhältnissen bestimmt: der Westen Grönlands ist geprägt von tiefen Fjorden, abgelegenen und schwer erreichbaren Ortschaften – jeder Tag ist eine Herausforderung für den Kapitän und den Expeditionsleiter. Der Fahrplan wird den herrschenden Eisbedingungen angepasst, gewiss ist der Eindruck von imposanter Natur, Abenteuer und Erlebnis.

Mögliche Ziele dieser Expedition werden sein:

 

Nuuk Fjordsystem: Die verzweigten Fjordarme bilden das zweitgrößte Fjordsystem der Erde mit einer beeindruckenden Natur, abgelegenen Dörfern und ins Meer kalbenden Gletschern eine einmalige Szenerie! Kaum eine Expedition besucht diese Fjordarme, die es mehr als wert sind entdeckt zu werden.


Sisimiut wurde 1756 gegründet und ist mit ca. 5600 Einwohner die zweitgrößte Stadt in Grönland. Der Name bedeutet „Menschen, die bei den Fuchshöhlen leben“ und doch hat sich Sisimiut das ganze Jahr über seinen coolen Charakter bewahrt – urban im Stadtzentrum und wild im Hinterland. Das Sisimiut-Museum zeigt eine Spezialausstellung zu Handel, Schifffahrt und Industrie. In Sisimuit kann das Leben der modernen Grönländer beobachtet werden.


Qeqertarsuaq liegt auf der Diskoinsel, die ihren Namen in Anlehnung an die Form der Diskusscheibe erhalten hat. Qeqertarsuaq ist ein typischer Ort mit einem interessanten Museum mit einer Sammlung von Tupilaqs – verwendet in der grönländischen Mythologie von Schamanenwesen. Am schwarzen Strand stranden oft Eisberge – tolle Fotomotive und auf einer Wanderung durch das „Blumental“ verschärfen sich die Sinne für die einmalige Umgebung.

 

Je nach Eisbedingen werden wir versuchen bis nach Uummannaq zu gelangen. Überragt vom Herzberg ist die kleine Ortschaft ein Sinnbild für Grönland. Farbenfrohe Häuser scheinen an den steilen Hängen zu kleben und Eisberge treiben in der Bucht. Vielleicht werden durch die Bucht gleitende Wale gesichtet? Geübte Wanderer können den grönländischen „Weihnachtsmann“ besuchen, der hier oben seine Sommerresidenz haben soll…


Eine der schönsten Gletscherabbruchkanten in der Arktis bietet der Eqip Sermia. Zu dieser Jahreszeit wird voraussichtlich noch viel Meereis vorhanden sein und der Mundwinkelgletscher tut sein Übriges dazu indem er oft und regelmäßig große Eisberge kalbt.


Diese Tage sind erfüllt von atemberaubenden Eindrücken. Ilulissat ist das touristische Zentrum Grönlands und die „Stadt der Eisberge“. Der zum UNESCO Weltnaturerben gehörende Eisfjord schiebt unvorstellbare Mengen an Eisbergen in die Bucht. Bei einer Wanderung zum historischen Siedlungsplatz Sermermiut bieten sich unvergessliche Ausblicke. Dem berühmten dänischen Polarforscher Knut Rasmussen ist ein interessantes Museum gewidmet.


Itilleq ist ein typisches grönländisches Fischerdorf auf einer kleinen Insel knapp über dem nördlichen Polarkreis gelegen. Die Bewohner leben vom Fischfang und der Jagd und es gibt wahrscheinlich mehr Schlittenhunde als Einwohner. Vielleicht ist gerade Markttag? Dann kann man den Fang bewundern und vielleicht sogar eine lokale Delikatesse probieren!

 

 

9. Tag: Ausschiffung in Nuuk, Grönland

Im Schein der fast ununterbrochen Mitternachtssonne läuft die SEA SPIRIT wieder in die Bucht vor Nuuk ein. Nach dem Frühstück beginnt die Ausschiffung und Transfer zum Flughafen für den Heimflug, zunächst von Nuuk nach Kangerlussuaq.


Anmerkungen: Bei der Naturkreuzfahrt vom 30.05. - 06.06.2018 findet die Ausschiffung bereits in Kangerlussuaq statt, diese Expedition ist mit einer Reiselänge von acht Tagen geplant.