Das Expeditionsschiff PLANCIUS  

 

MS PLANCIUS
Observation Lounge
Superior Kabine
Aussen-Doppelkabine

Die PLANCIUS wurde 1976 als ein ozeonographisches Forschungsschiff der holländischen königlichen Marine unter dem Namen "Hr. MS TYDEMAN" erbaut.

Im Dezember 2006 übernahm die holländische Reederei Oceanwide Expeditions das Schiff, das nun bis 2009 nach den neuesten Sicherheitsvorschriften und Bedürfnissen an ein Expeditionsschiff umgebaut wurde. Heute kreuzt die PLANCIUS in polaren Gewässern der Arktis und Antarktis und bietet maximal 114 Passagieren Platz.

Komfortabel und angenehm ausgestattet, wurde die PLANCIUS aber nicht zu einem Luxusschiff umgebaut; im Zentrum der Reisen mit diesem Schiff stehen eindeutig Naturbeobachtungen und Expeditionscharakter.

Die Kleidung an Bord ist locker-leger.

 

Schiffsdaten

  • Reederei: Oceanwide Expeditions
  • Flagge: Niederlande
  • Baujahr:1976 – 2009 kompletter Umbau und Nuegestaltung
  • Passagiere: 114
  • Länge: 89m
  • Breite : 14.50m
  • Tiefgang 4.80m
  • Maschinenleistung: 3700 PS ( drei Motoren )
  • Geschwindigkeit: 12Knoten
  • Eisklasse: A3
  • Strom:220V
  • Besatzung: 45

 

Ausstattung

Die PLANCIUS bietet Ihren Gästen ein Restaurant, einen Vortragsraum, eine Panorama-Lounge mit Bar, sowie ein weitläufiges, offenes Deck, welches Gelegenheit bietet, die Landschaft, Tier/-und Pflanzenwelt mit bester Sicht zu genießen.

Die PLANCIUS mit einem Diesel elektrischen Antriebsystem ausgestattet, welches die Maschinengeräusche und Vibrationen beträchtlich reduziert.

Für die Ausflüge steht eine ausreichende Zahl an bordeigenen Schlauchbooten (Zodiacs) zur Verfügung.

 

Kabinen
Maximal bietet die PLANCIUS Raum für 114 Passagiere - in 53 Kabinen, die alle mit DU/WC ausgestattet sind.

An Bord befinden sich fünf 4-Bettkabinen mit Bullauge, zehn Doppelkabinen mit Bullauge, sechsundzwanzig Doppelkabinen mit Fenster, zwei Doppelkabinen Deluxe mit ca. 15m² und zehn Superior Kabinen mit ca. 21´m².

Alle 2-Bettkabinen sind mit Doppelbetten oder zwei Einzelbetten ausgestattet, in den Vierbettkabinen wird in Kajütenbetten übernachtet.

 

                   Den Decksplan finden Sie hier